Love, Death & Robots Wiki
Advertisement

Jibaro (Englisch: Jibaro) ist die neunte und damit die letzte Episode der dritten Staffel von Love, Death & Robots.

Zusammenfassung[]

Ein tauber Ritter und eine mythische Sirene verbindet eine tödliche Anziehung. Blut, Tod und ein wertvoller Schatz erwarten sie.

Handlung[]

Eine Gruppe von Rittern reitet durch einen Wald und hält in der Nähe eines malerischen Sees an. Einer der Ritter, dessen Gehör beeinträchtigt ist, nimmt Münzen aus dem Seebett und alarmiert damit eine mit Juwelen geschmückte, untergetauchte Gestalt. Während die übrigen Ritter der Elite ihrer Gesellschaft Tribut zollen, taucht die Gestalt aus dem Wasser auf. Ihre Schreie versetzen die Männer in einen Rausch, sie schlagen mit Schwertern aufeinander ein und tanzen wie verrückt, während sie versuchen, sich der Sirene zu nähern, nur um unter dem Gewicht ihrer Rüstungen und Pferde zu ertrinken.

Da er gegen den Ruf der Sirene immun ist, bleibt nur der taube Ritter übrig, der sie fassungslos anstarrt. Die Sirene zeigt Interesse an ihm, als er aus dem See flieht. Später rastet er an einem Fluss, und die Sirene nähert sich ihm, während er schläft, untersucht ihn und schläft schließlich neben ihm ein. Als die beiden am Morgen erwachen, gerät die Sirene in Panik und rennt davon. Der Ritter ergreift ihren Arm, muss aber loslassen, weil sich Juwelen und Goldsplitter in seine Hand bohren, die ihren ganzen Körper bedecken.

Der Ritter verfolgt sie flussaufwärts und trifft die Sirene an einem Wasserfall, wo die beiden ihrer Erregung nachzugeben scheinen. Als er über ihr steht, wird der Ritter plötzlich feindselig und macht sie handlungsunfähig. Er häutet sie, nimmt die Reichtümer, die ihren Körper bedecken, und wirft sie dann den Wasserfall hinunter. Er verschwindet mit seinem erbeuteten Vermögen, während die Leiche der Sirene zurück zu ihrem See getragen wird. Eine mysteriöse Flut von blutrotem Wasser spült über den See und den Wasserfall hinauf, und als der taube Ritter sein Gesicht im Fluss wäscht, verschwindet seine Hörbehinderung.

Vor lauter Schock über die neuen Eindrücke, als er plötzlich hören kann, vergisst der Ritter seine Reichtümer und rennt durch den Wald, um sich am See zu beruhigen. Zur gleichen Zeit wird die Sirene wiedergeboren, nur um entsetzt über ihre fehlende Haut und ihre getrübte Schönheit zu jammern. Da sie nun in der Lage ist, den Ritter zu beeinflussen, nimmt sie Rache und schreit, bis er sich zu den vielen Leichen auf dem Grund ihres Sees gesellt.

Charaktere[]

  • Sirene
  • tauber Ritter

Trivia[]

  • ...

Galerie[]


Referenzen[]

Advertisement