Love, Death & Robots Wiki
Advertisement

Rettungskapsel (Englisch: Life Hutch) ist in der Standardreihenfolge der Episoden die siebte Episode der zweiten Staffel von Love, Death & Robots und die 25. Episode der Serie insgesamt.

Zusammenfassung[]

Nach seiner Bruchlandung auf einem felsigen Planeten macht sich ein Pilot auf die Suche nach Unterschlupf. Eine böse Überraschung erwartet ihn.

Handlung[]

Ein Raumschiffpilot namens Terence befindet sich auf einem verlassenen Mond, überzeugt davon, dass er hier sterben wird. Es folgen eine Reihe an kurzen Rückblenden, die zu diesem Moment führen: ein intensiver Angriff von seiner menschlichen Truppe von Piloten gegen einen außerirdischen Planetoiden. Terence ist einer der wenigen Piloten, die in der Lage sind, das Feuer auf diesen zu eröffnen, doch der Rückstoß der Explosion beschädigt sein Schiff und er stürzt auf einem verlassenen nahe gelegenen Mond ab.

Als er erkennt, dass sein Raumschiff nicht mehr zu reparieren ist, macht er sich auf den Weg zu einer Art Unterschlupf, die er in der Ferne sehen kann, während er ständig seinen Sauerstoffgehalt überprüft, der schnell zur Neige geht. Als er sich seinem Ziel nähert, erkennt er, dass es eine Rettungskapsel ist, das abgestürzt ist. Er kommentiert, dass es auch eine harte Landung gehabt haben muss. Auf dem Weg ins Innere der Rettungskapsel wird der Druck erhöht, und Terence kann seinen Helm abnehmen und ihn neben die Tür hängen. Das Betreten des Hauptraums löst eine Reihe von Funktionen im Inneren aus, wie z. B. den Wartungsroboter, der prompt kaputt zu Boden stürzt. Es stellt sich jedoch bald heraus, dass dieser Roboter gar nicht kaputt ist, sondern während des Absturzes irgendwie neu verdrahtet wurde und nun zum Ziel hat, alles zu töten, was sich bewegt. So greift der Roboter auch Terence an und versucht, ihn umzubringen.

Er findet schnell heraus, dass der Roboter ihn nicht als Bedrohung ansieht, wenn er sich nicht bewegt, aber das geht nach hinten los, als die Wartungsmaschine seine Hand zerquetscht, während sie die Wand untersucht, an der er liegt. Terence ist gezwungen, still und unbeweglich zu bleiben, während er darauf wartet, dass der Roboter weitergeht. Terence ist in der Lage, Ablenkungen wie seinen Helm und eine Taschenlampe zu benutzen, um die Maschine von ihm wegzulocken, während er sich von seinen Verletzungen erholt. Am Ende leuchtet der Pilot mit seiner Taschenlampe gegen das Bein des Roboters und wendet dessen Kraft gegen sich selbst. Terence ist in der Lage, das abgetrennte Bein zu benutzen, um die Maschine zu zerstören.

Nachdem er den Roboter erfolgreich besiegt hat, gelingt es ihm, die restlichen Systeme in Betrieb zu nehmen. Eine Computerstimme verkündet, dass Hilfe unterwegs sei. Außerdem informiert sie ihn, dass der Wartungsroboter defekt ist, was er nur sarkastisch kommentiert, während er seine Hand verarztet.

Charaktere[]

Trivia[]

[...]

Galerie[]

[...]

Advertisement